Ein umfassender Leitfaden zur Risikominimierung

Erstaunlich, aber wahr: Sie können Ihr Unternehmen nicht schützen, indem Sie sich hinter den Mauern Ihres internen Netzwerks verstecken. Denn diese Mauern existieren nicht mehr. Die klassische Hub-and-Spoke-Netzwerkarchitektur und der damit verbundene Sicherheitsansatz abgeschotteter Unternehmensnetzwerke sind in der heutigen, zunehmend von Cloud und Mobilität geprägten Welt einfach nicht mehr praktikabel.

Dies ist ein Problem, dem sich Unternehmen stellen müssen. Veraltete Sicherheitsarchitekturen sind die Hauptursache für Datenschutzvorfälle in Unternehmen – und die Lage wird sich in den kommenden Jahren noch verschärfen.



Die Lösung für das Problem ist ein Zero-Trust-Sicherheits- und Zugriffsmodell: Sie sollten jedem Gerät, Nutzer oder Server gegenüber misstrauisch sein, bis seine Legitimität nachgewiesen wurde. Doch wie lässt sich Zero Trust umsetzen?

Lesen Sie dieses von Charlie Gero (CTO von Akamai) verfasste Whitepaper, um zu erfahren, wie Sie die klassische Netzwerkarchitektur mit ein paar ganz einfachen Schritten hinter sich lassen können, u. a. durch:

  • den Zero-Trust-Nachweis
  • die Vision hinter Google BeyondCorp™
  • die Analyse von Anwendungs- und Netzwerkzugriff im Vergleich
  • Anwendung der Methodologie der Nutzergruppierung
  • Leitlinien zu Phasen 1 bis 8 in der Umsetzung der Migration